Website Logo

Zwangsmieten

Übersteigen die Kosten der vom Vermieter durchzuführenden, unmittelbar anstehenden größeren Erhaltungsarbeiten die Mietzinsreserven oder Mietzinsabgänge der letzten zehn Jahre und auch die während des zukünftigen Verteilungszeitraumes (10 Jahre) zu erwartenden Hauptmietzinseinnahmen, so kann zur Deckung des Fehlbetrages eine Erhöhung des Hauptmietzinses gern. § 18 Abs. 1 MRG begehrt werden. Diese Erhöhungsbeträge sind Zwangsmieten.